Viele Stimmen

Gespeichert von CarolES am Di., 17.06.2014 - 18:27

Ein Blindenparcour, bei dem es viele täuschende Stimmen gibt.Gefragt ist, nur auf die richtigen Anweisungen zu hören.

 

Rahmenbedingungen

  • Gruppengröße: 8-25 Personen
  • Alter: ab 8 Jahre
  • Dauer: 30 Minuten
  • Ort: Eine freie, ebene Fläche

Benötigtes Material

  • Zur Makierung des Pacours´ Hütchen oder Tücher
  • Augenbinden

Durchführung

Ein Freiwilliger beginnt. Er bekommt die Augen zugebunden und muss nun den Weg durch einen Parcours finden.

Der Parcour wird durch die Hütchen gekenntzeichnet. Zum Beispiel kann man einen Stern stellen, bei dem der Teilnehmer zickzack um die Hütchen laufen muss.

Die anderen Teilnehmer verteilen sich auf der Strecke.

Während der Freiwillige sich durch den Parcours bewegt, rufen die anderen ihm die Richtung zu. Nur wenn die Richtung in Verbindung mit seinem Namen genannt wird, ist es die richtige. Also gibt es viele täuschende Stimmen, die ihm falsche Anweisungen geben.

Der Spielleiter steht am Rand und achtet darauf, dass die führenden sich richtig verhalten. Außerdem ruft er "Stopp!" sobald das von Nöten ist.

Hinweis

Diese Übung kann nur durchgeführt werden, wenn sie nicht von den Teilhnehmern als Mobbingsituation vertanden wird, d. h. es wird eine allgemeine gute Atmosphäre vorausgesetzt

Anschließende Reflexion

Hinterher sollte man darüber sprechen, wie es sich angefühlt hat, als Blinder durch den Parcours zu gehen.

Bildnachweis

  • Titelbild: CarolES
Artikel verfügbar in: