Alternative Arbeitsformen

  • wandern und übernachten im Stroh
  • Ausflüg zum Wasserfall und Entdeckung einer Ruine
  • usw.

- gemeinsame Bibellesezeiten

- Vorbereitung zusammen als Ehepaar(e) 

- Flexibilität und Freiräume einplanen

Die Familie soll erholt - nach Leib, Seele und Geist - von der Freizeit nach Hause kommen.

Längst macht die Gemeinde F. regelmässig interessante Treffen für die Familienanghörigen der Jungschärler und Teenager. Eingeladen sind einfach alle – „Familie“  wird nicht so sehr genetisch als vielmehr „geistlich“ gesehen.

A VISION FOR A NEW FAMILY

Neue, effektive Wege im Gemeindebau

 

Die demografische Entwicklung in Europa führt zu einem stetig wachsenden Anteil von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund. Ihre Integration ist eine grundlegende Herausforderung an die Jungscharen.

Sind unsere Angebote noch kundenorientiert? Entsprechen sie noch den Bedürfnissen unserer Zeit? Dies sind Fragen, welche wir uns immer wieder stellen müssen, wenn wir nicht den Stellenwert und damit die Kinder in unserer Gesellschaft verlieren wollen.

Mit Asterix und Obelix Human Soccer spielen.

Ein Jungscharjubiläum mit anderen Jungscharen der Region sowie mit einem Festgottesdienst feiern.

Zum Jubiläumsjahr der Jungschar eine Chilbi (dt. Kirmes/Jahrmarkt) anbieten.

Eine Kinderwoche zum Thema "Zeitreise".

Eine Kinderwoche im öffentlichen Freibad anbieten.

Aus den eigenen Räumlichkeiten raus gehen und als Jungschar präsent sein im Dorf und an dessen offiziellen Anlässen.

Während einer Woche (5 Tage) mit Kindern eine Burg aus Harassen bauen und in die Welt der Ritter eintauchen.

 

An Nachmittagen Jungschar in einem spezifischen Quartier anbieten und so neue Kinder erreichen.

Fussball spielen mit Teenies und so den Glauben vorleben und weitergeben.

Eine alternative Form der Jungschar.

Viele verschiedene Ideen oder Ideenvorschläge für Jungscharen in der Stadt.