Working with parents

Über das Jahr hinaus ergeben sich für Eltern, Kinder und Jungscharleiter sehr viele Termine. Diese sind oft an Schulferien und sonstige Gemeindeanlässe gekoppelt. Es lohnt sich also, mit einer einfachen Darstellung die Übersicht zu wahren. 

Eltern wie Kinder freuen sich zwar über schöne Programm-Flyer, die sich zum Einladen eignen, doch sind zusätzlich alljährlich oder halbjährlich abgegebene Jahrespläne praktisch, insbesondere da sie weit im Voraus abgegeben werden können. Auf der Elternversion finden sich alle Jungscharanlässe eingezeichnet.

Weit mehr Termine haben die Leiter zu bewältigen. Auf einem Leiterjahresplan sind alle möglichen offiziellen Leitertermine eingetragen, vom Regi-Gebet bis zur Abgabe der J&S-Dokumente. Mit einem einheitlichen Dokument erspart man so den Leitern und sich selbst das Suchen des abgesprochenen Termins. Weiter können Angaben zu den Terminen der Verbandskurse eine gute Erinnerung zur Teilnahme sein. 

Unter Vorlage findet sich eine Jahresplan-Vorlage von 2015 bis 2020.

5gegen5 bekannt als TV Show (Familienquiz) ist geeignet als Quizspiel am Nachmittag oder als Abendshow anlässlich eines Jubiläums oder Elternabends. Die Vorbereitung darauf ist zeitintensiv, insbesondere wenn die Fragen selbst erstellt werden.

- wandern und übernachten im Stroh

- Ausflüg zum Wasserfall und Entdeckung einer Ruine

usw.

- gemeinsame Bibellesezeiten

- Vorbereitung zusammen als Ehepaar(e) 

- Flexibilität und Freiräume einplanen

Die Familie soll erholt - nach Leib, Seele und Geist - von der Freizeit nach Hause kommen.

Längst macht die Gemeinde F. regelmässig interessante Treffen für die Familienanghörigen der Jungschärler und Teenager. Eingeladen sind einfach alle – „Familie“  wird nicht so sehr genetisch als vielmehr „geistlich“ gesehen. Jeder ist eingeladen Teil der „Familie Gottes“  zu sein. Hier fühlen sich selbst Singles, Omas, Nachbarkids, alleinerziehende Mütter ... wohl. Organisiert werden die Treffen von Familien oder kleinen Teams aus der Gemeinde. Nicht perfekte Organisation, nicht durchgestyltes Programm, sondern Gemeinschaft, Spiel, Spass, Gespräche, Spontanität, gegenseitiges Dienen, Ermutigen und Austauschen stehen im Mittelpunkt.

A VISION FOR A NEW FAMILY

Neue, effektive Wege im Gemeindebau

1. Familie als Teil der Schöpfungsordnung

2. Glückliche Familien bilden das beste Fundament jeder Gesellschaftsordnung

3. Familien – Tempel Gottes

4. Familie als Schutzraum gegen die zerstörerischen, menschenfeindlichen Zerfallserscheinungen

5. Familien helfen Familien – soziale Netzwerke

6. Ganze Familien gewinnen für das Reich Gottes

7. Familien erleben Freu(n)de – Fantasie – Frieden

8. ... ehe es zu spät ist!

Im digitalen Zeitalter ist ein Webauftritt der eigenen Gruppierung fast unverzichtbar. Viele Kirchen haben schon eine Webseite. Wenn es die Möglichkeit gibt, dort alle wichtigen Informationen eurer Jungschar zu präsentieren, bietet sich das an, da dies Kostenlos für euch ist. Jedoch ist es nicht immer möglich, seine Jungschar dort im nötigen Umfang zu Präsentieren.

Eine Woche, in der Jung und Alt, Mütter und Väter, Kids Treff und Jungschar erfolgreich an einem Strick ziehen. 

Längst macht die Gemeinde F. regelmässig interessante Treffen für die Familienanghörigen der Jungschärler und Teenager. Eingeladen sind einfach alle – „Familie“  wird nicht so sehr genetisch als vielmehr „geistlich“ gesehen. Jeder ist eingeladen Teil der „Familie Gottes“  zu sein. Hier fühlen sich selbst Singles, Omas, Nachbarkids, alleinerziehende Mütter ... wohl. Organisiert werden die Treffen von Familien oder kleinen Teams aus der Gemeinde. Nicht perfekte Organisation, nicht durchgestyltes Programm, sondern Gemeinschaft, Spiel, Spass, Gespräche, Spontanität, gegenseitiges Dienen, Ermutigen und Austauschen stehen im Mittelpunkt.

Um die Eltern der Kinder besser kennen zu lernen, können diese zu einem Essen eingeladen werden. Mit den Kindern wird das Essen zubereitet und die Eltern können nur zur abgemachten Zeit kommen, sich setzen und das gekochte Essen geniessen.

Jede Jungschar kennt es: Lageranmeldungen, Eventankündigungen, Jahresprogramme. Immer und immer wieder müssen Unmengen an Papier bedruckt und verteilt werden.

Moderne Hochglanz-Flyer sind dabei eine tolle Alternative zu ausgedruckten Informationszetteln auf Normalpapier.

Oft scheuen Leiter die Kosten solcher Flyer. Doch wenn man es im Nachhinein durchrechnet ist es selten viel teurer, Hochglanzflyer drucken zu lassen, als selbst so viele Blatt Papier zu bedrucken oder farbig zu kopieren.