Schiffe versenken (Indoor-) Geländespiel

Gespeichert von eco2011 am Di., 28.09.2021 - 13:07

Das altbekannte "Schiffe versenken" als aktives Spiel für drinnen oder draussen.

Pro Team wird ein Gitter von 10x10 Feldern auf ein grosses Plakat aufgemalt. Auf einem separaten Blatt notiert sich das Team die Stellung der eigenen Schiffe. Für das Positionieren der Schiffe gelten die klassischen Regeln des Schiffe versenken:

  1. Die Schiffe dürfen nicht aneinander stoßen.
  2. Die Schiffe dürfen nicht über Eck gebaut sein oder Ausbuchtungen besitzen.
  3. Die Schiffe dürfen auch am Rand liegen.
  4. Die Schiffe dürfen nicht diagonal aufgestellt werden.
  5. Jeder verfügt über insgesamt zehn Schiffe (in Klammern die Größe):
  • ein Schlachtschiff (5 Kästchen)
  • zwei Kreuzer (je 4 Kästchen)
  • drei Zerstörer (je 3 Kästchen)
  • vier U-Boote (je 2 Kästchen)

Die Teilnehmer werden in zwei Team aufgeteilt. Sie müssen Munition organisieren (bei flacher Spielfläche: Münzen, Scheiben... bei unebenen Spielflächen: kleine Sandsäckchen wie Hackysacks, Pfeile, Stöcke...). Sie können schiessen, indem sie ihre Munition auf das gegnerische Spielfeld werfen. Das Feld, auf dem der Schuss liegenbleibt, gilt als getroffen. Bleibt der Schuss auf einer Linie liegen, gilt das Feld als getroffen, auf dem der grösste Teil des Schusses liegt. Ist das Ergebnis unklar, wird der Wurf wiederholt.

Die Munition wird im Gelände verteilt. Aufs Mal darf nur ein Schuss transportiert werden. Die Teilnehmer suchen die Munition und bringen sie zum gegnerischen Spielfeld. Dort dürfen sie nacheinander schiessen.

Pro Team steht ein Leiter beim Spielfeld (diese Aufgabe kann auch von einem Teilnehmer übernommen werden). Er kontrolliert, ob die eigenen Schiffe getroffen worden sind. Wer geschossen hat, darf das Ergebnis auf dem Spielfeld mit Farbe markieren (daneben, Treffer, Schiff versenkt).

Ein Leiter sammelt regelmässig die verschossene Munition ein und verteilt sie wieder im Gelände.

Varianten:

  • Das Spielfeld kann auch aufgehängt werden. Anschliessend wird mit Dartpfeilen darauf geschossen.
  • Im Wald kann das Feld auch mit Schnüren auf dem Boden markiert werden.
  • Um es etwas schwerer zu machen kann man einen Fänger bestimmen, der den Teilnehmern die Munition wieder wegnimmt. Oder es gibt die Möglichkeit, dass sich die Teams gegenseitig die Munition wegnehmen dürfen. Z.B. durch fangen und anschliessendes "Schere-Stein-Papier"/"Schnick-Schnack-Schnuck".
  • Besonders markierte Munition=verschiedene Spezialwaffen. Achtung: Mit Spezialwaffen geht das Spiel schneller zu ende.
    • Rakete: Wird ein Schiff von einer Rakete getroffen, sinkt es sofort.
    • Seemine: Trifft mehrere Felder auf ein Mal.
    • Radar: Richtet keinen Schaden an, deckt aber alle Schiffe in den angrenzenden Feldern auf.
Artikel verfügbar in: