Noch mehr Spiele

Gespeichert von Irmgard am Mo., 22.05.2017 - 19:00

 

Spiele hat man nie genug, daher: hier sind noch mehr Spiele!!

25 Spiele

 Siegerpodest 1 2 3 als pdf vorhanden!

  1 Arche Noah    2 Armer Esel     3 Aufsammel-Stafette     4 Augenkim    5 Baby hat Durst    6 Blinder Briefträger     7 Fass ihn!     8 Flaschentanz     9 Fledermausfang 10 Gegenteil 11 Grimassenschneiden 12 Hänschen piep! 13 Hindernislauf 14 Kartoffellesen / Duell 15 Katz und Maus 16 Kochlöffelspiel 17 Mensch bleib ernst 18 Musik-Kim 19 Onkel Jo / Was bringt Onkel Jo? 20 Pustefix 21 Salzschneiden 22 Spinnweben 23 Strohhalmstaffel 24 Verwandlungsrennen 25 Wettlauf      

1. Arche Noah Spielmaterial:  Kärtchen oder Zettel mit Tierbildern oder Tiernamen. Die Teilnehmer werden in zwei Gruppen aufgeteilt. Ebenso teilt man die Kärtchen in zwei Gruppen. Jede Gruppe steht in einer anderen Ecke. Jede Person zieht ein Kärtchen. Nun wird das Licht ausgeschaltet. Der Raum muss ganz dunkel sein. Die Paare versuchen sich dadurch zu finden, dass sie die Stimmen der von ihnen gezogenen Tiere imitieren.  

2. Armer Esel Spielmaterial:  Augenbinde, ausgeschnittene Eselfigur. Schwanz extra. Der Esel wird an die Wand geheftet. Einer Person werden die Augen verbunden. Diese muss nun versuche, den Schwanz des Esels mit einer Stecknadel an die richtige Stelle zu heften.  

3. Aufsammel-Stafette Spielmaterial:  Wäscheklammern oder sonstige kleine Objekte Zwei Gruppen- Der erste Spieler in jeder Reihe erhält "eine Handvoll Material". Auf ein Kommando wirft er alles vor die hinter ihm stehende Person auf den Boden. Diese muss rasch alles einsammeln, aufstehen, sich umdrehen und wieder alles der nächsten Person vor die Füsse werfen.  

4. Augen-Kim Auf dem Tisch liegen verschiedene Gegenstände bunt durcheinander, mit einem Tuch bedeckt. Vor den Augen der Anwesenden wird das Tuch für eine kurze Weile entfernt, und jeder muss sich das Sammelsurium genau merken und möglichst noch dazu, wie es im Einzelnen verteilt ist. Alle verlassen das Zimmer. Der Spielleiter ändert die Lage der Gegenstände, lässt einiges verschwinden, legt anderes dazu und bedeckt alles wieder mit dem Tuch. - Alle treten wieder ein, das Tuch wird weggezogen, der Reihe nach kann jeder sagen, was sich verändert hat. Als bester Beobachter erweist sich, wer die Veränderungen nach Zahl, Lage und Art der Gegenstände am genauesten wiederzugeben weiss.  

5. Baby hat Durst Spielmaterial:  Einige Flaschen, die mit Schnullern versehen sind. Die Flaschen werden gleichmässig mit Milch oder Fruchtsaft gefüllt. Eine Gruppe sind die "Babys". Auf ein Kommando halten die von der anderen Gruppe den "Baby" die Flaschen an den Mund. Das "Baby", das die Flasche am schnellsten leer genuckelt hat, gewinnt.  

6. Blinder Briefträger Spielmaterial:  Augenbinde Dem Briefträger werden die Augen verbunden. Alle Mitspieler sitzen im Kreis um ihn herum. Zuvor hat sich jeder Mitspieler den Namen einer bekannten Stadt eingeprägt. Der Briefträger sagt nun z.B.: Es ist ein Brief zu bestellen von Paris nach Ravensburg. Die Vertreter dieser beiden Städte müssen nun möglichst geräuschlos ihre Plätze wechseln. Der Briefträger seinerseits muss versuchen, eine dieser beiden Personen zu erhaschen. Wer erwischt wird, macht den Briefträger.  

7. Fass ihn! Spielmaterial:  Verschiedene Gegenstände (Bälle, Nüsse, Dosen o. ä.) Die Gegenstände werden auf den Boden in einem engen Kreis oder auf einem Teppich ausgelegt. Es muss ein Gegenstand weniger liegen als Personen teilnehmen. Das Lied beginnt. Sämtliche Personen bewegen sich zwischen den ausgelegten Gegenständen hin und her. Sobald das Lied aufhört, versuchen alle einen Gegenstand zu erhaschen. Wer nichts erwischt, scheidet aus.  

8. Flaschentanz Spielmaterial:  Einige Flaschen, Holzstückchen o. ä. Auf dem Boden liegen Flaschen, umgekehrte Tassen o. ä. in Abständen von je einem Schritt. Alle, die den Scherz noch nicht kennen, werden vor die Tür geschickt und dann nacheinander hereingerufen. Jeder muss zunächst mit offenen Augen über die Hindernisse steigen, dann soll er als Blindekuh das Gleiche tun. Während man ihm die Augen verbindet, werden aber lautlos alle Flaschen weggeräumt. - Es ist zum Totlachen, wie die Blindekuh vorsichtig über die vermeintlichen Flaschen hinwegtänzelt!

9. Fledermausfang Spielmaterial:  Augenbinde Einem Mitspieler werden die Augen verbunden. Alle Mitspieler sitzen im Kreis um ihn herum. Ein Platz bleibt frei. Alle Mitspieler, die sich zuvor Tiernamen gegeben haben, wechseln die Plätze, damit der Fänger nicht mehr weiss, wo sie sitzen. Nun ruft er ein Tier auf, also z.B. die Fledermaus. Das Kind mit diesem Tiernamen muss nun möglichst lautlos von seinem Platz aufstehen und zu dem leeren Platz hinschleichen, wohne dabei von dem Fänger erwischt zu werden. Dann ruft es: "Angekommen!" Glückt es aber dem Fänger, das aufgerufene Kind zu fangen, so muss dieses nun in die Mitte. Noch spannender wird es, wenn der Fänger zwei Tiere aufruft, die ihre Plätze tauschen müssen. Hierbei darf kein überzähliger Stuhl im Kreise stehen.

10. Gegenteil Alle Teilnehmer müssen das Gegenteil von dem tun, was der Spielleiter vormacht. Beispiel: Der Spielleiter steht auf - alle setzen sich hin. Der Spielleiter schaut nach rechts - alle schauen nach links Der Spielleiter lacht - alle weinen. Das Spiel ist schwieriger als man denkt!    

11. Grimassenschneiden Spielmaterial: Dünne, nicht zu enge Gummiringe Alle Teilnehmer ziehen sich einen Gummiring so über Nase und Nacken, dass er direkt auf der Nasenspitze sitzen bleibt. Auf das Kommando "los" muss der Gummiring ohne Zuhilfenahme der Hand durch Grimassen- und Fratzenschneiden über Mund und Kinn zum Hals befördert werden.  

12. Hänschen piep! Einem Kind die Augen verbinden, alle anderen sitzen auf Stühlen im Kreis. Die Blindekuh wird ein paarmal herumgedreht, setzt sich dann auf irgendeinem Schoss und flüstert: "Hänschen, piep mal!" Die Blindekuh muss raten, bei wem sie sich niedergelassen hat. Wer erkannt wird, muss selber die Blindekuh spielen.  

13. Hindernislauf Spielmaterial: Bälle oder Zeitungen Zwei Personen oder Gruppen veranstalten einen Wettlauf auf einer Rennstrecke von etwa 3 m. Zwischen die Füsse wird ein kleiner Ball geklemmt, der mitrollen muss oder es wird zwischen die Knie eine Zeitung geklemmt, die nicht herunterfallen darf.  

14. Kartoffellesen Spielmaterial: 2 x 7 Kartoffeln, 2 Esslöffel, 2 Schalen. Je 7 Kartoffeln werden in einem Kreis oder in einer Reihe hintereinander gruppiert. Zwei Personen müssen die Kartoffeln mit einem Esslöffel in eine Schale füllen. Die Finger dürfen nicht zu Hilfe genommen werden.   Duell: 4 Esslöffel, 2 Kartoffeln Zwei Personen stehen sich gegenüber, durch einen Strich auf dem Boden, der nicht übertreten werden darf, getrennt. Jede Person hat in jeder Hand einen Esslöffel, Auf einen der beiden Esslöffel wird die Kartoffel gelegt. Aufgabe: Mit dem leeren Löffel muss man dem Gegenspieler die Kartoffel wegschlagen. Man darf die Kartoffel in dem Löffel zwar hinter dem Rücken verstecken, aber weder mit dem Finger festhalten, noch am Körper festklemmen.  

Spiel 15 - 25 siehe beigefügte PDF-Datei

Quellennachweis:

unbekannt

Artikel verfügbar in: