Account anlegen

Spielkeller

Zuletzt bearbeitet am 24. Juni 2015
Spielkeller

 

- Spiele vorstellen - spielen

- Am Schluss der Spielperiode ein ganzes Turnier durchführen

WER WIRD SPIELKÖNIG?


Grundidee / Ziel:
Es werden pro Anlass ein oder zwei Brettspiele vorgestellt. Erfindung, Hintergründe, Spielidee bekannt geben und anschliessend spielen und spielen. Beim zweiten Anlass wird ein neues Brettspiel bekannt gegeben und vorwiegend an diesem gespielt. Je nach Teilnehmerzahl werden die schon bekannten Spiele zum Üben auch bereitgestellt.

Am Schluss der Spielperiode (Ende Jahr oder Quartal) wird das Spiel bestimmt, auf dem ein ganzes Turnier durchgeführt wird. Dabei wird ein Spielkönig ermittelt. Natürlich kann das Turnier mit allen Spielen durchgeführt werden, oder das Turnierspiel kann schon zu Beginn bekanntgegeben werden. 

Dauer / Zeitraum / Aufwand:
Ideal währe wöchentliches Spielen, damit Spielfieber entstehen kann.

Eine ganze Projektwoche zum Thema Brettspiele ist auch gut denkbar.

Ob pro Anlass zwei oder mehr Stunden gespielt wird, muss jede Gruppe selber bestimmen. Der Aufwand ist nicht sehr gross. Die Spielanleitungen müssen aber gut studiert werden und alle Spiele müssen zuerst selber ausprobiert sein.

Geeignet für:

  • Jede Situation, je nachdem was für Brettspiele ausgesucht werden
  • Es werden vor allem Spielernaturen angesprochen 

Benötigtes Material:

  • Viele Brettspiele: Man muss frühzeitig herumfragen. Die Spiele sollten ausgeliehen werden z.B. Abalone, Carambole, Schach, Mühle, Dame, Labyrinth, eile mit Weile, Halma...

Hilfsmittel:
Die Spiele von Personen erklären oder vorstellen lassen, die davon begeistert sind

Kosten:
Falls die Spiele alle angeschafft werden müssen, wird es sehr teuer.

Ausführung des Projektes:
Man kann mit Inseraten, und Plakaten auf das Projekt aufmerksam machen. Eine weitere Art, die Leute gluschtig zu machen ist, dass die Spiele von den Leitern auf der Strasse gespielt werden. Der Anlass (inkl. Anfang und Ende!) muss gut organisiert sein, und die Leute müssen immer wieder motiviert werden. Am besten setzt man einen erfahrenen Spielleiter pro Spieltisch ein.

Wichtige Bemerkungen:
Die Spiele sind stark abhängig von den örtlichen Trends – oder man versucht, eine Trendsetter zu sein.

Anwendung:
Eignet sich sehr gut für neue Teenies in der Gruppe oder zum Kennenlernen der Jugendgruppenleute, auf Spielnaturen ausgerichtet.



Quellennachweis

Inhalt: Arbeitsgruppe Teenie, Margrit Hugentobler und Gerhard Zingg

copyright: BESJ Fällanden www.besj.ch

Bild: Juropa.net www.juropa.net


Die Autoren: Irmgard
Verwandte Artikel: Zeige mehr verwandte Artikel
Artikel schreiben
Informationen
Team
Social Media
Sponsoren
YoungstarsWiki unterstützen

IBAN: CH19 0900 0000 6114 0739 1
BIC: POFICHBEXXX
Konto: 61-140739-1 (Postfinance)

YoungstarsWiki.org
Riehenstrasse 41
4058 Basel

Copyright © 2020 YoungstarsWiki.org Über unsMedienImpressumNutzungsbedingungenSite by INFOUND https://www.youngstarswiki.org/wiki/spielkeller.html
Feedback