Account anlegen

Gelateria

Zuletzt bearbeitet am 29. Juni 2015
Gelateria

 

Ziel der Gelateria soll sein, dass wir einen gemütlichen Ort schaffen, wo junge Leute ungezwungen zusammen sein können. Sie soll eine günstige Alternative zum Beizenbesuch sein und Kontakte ermöglichen


Die Gelateria

ist auch eine Öffnung nach „Aussen“ (für Insider-Gruppen, die Kontakte suchen) Sie fördert die bestehenden Beziehungen innerhalb der Gruppe und die Verbindlichkeit.

Dauer / Zeitraum:
Einmal wöchentlich während den Sommermonaten (Anfang Juni bis ende September) Wegen hoher Start-Kosten sollte dieses Projekt mind. zwei Saisons durchgeführt werden.

Geeignet für:

  • ab mittlerer Gruppengrösse (Mind. 20 Personen)
  • in Dorf- oder Stadtumgebung

Benötigtes Material:

  • WICHTIG: Ein guter (idealer) Standort ist von grosser Bedeutung! 
  • Material: siehe Materialliste im Anhang Gelateria

Hilfsmittel:
Sucht euch Sponsoren im Dorf (Geschäfte, politische und private Vereine) und/oder in eurer Gemeinde! (z. B. eine alte Kühltruhe vom Dorf-Elektrogeschäft) 

Kosten:
Ca. 2'000.- sind als Startkapital erforderlich (unter Berücksichtigung, dass nicht alles neu angeschafft werden muss!)

WICHTIG: Wenn die Gelateria funktioniert, werden die Unkosten gedeckt, respektive, kann mit Gewinn abgeschlossen werden.

Ausführung des Projektes:
Einmal in der Woche (z.B. Samstag Abend) werden Tische, Stühle, Sonnenschirme, eine Theke, eine Kühltruhe, ein Kühlschrank, Coupe-Gläser und alles sonstige Material hergeschleppt, aufgestellt und installiert. Es ist von grossem Vorteil, wenn sich das Materialdepot in nächster Nähe befindet.

Wichtige Bemerkungen:
Es gelten folgende Prinzipien: Jeder kann mithelfen. Alkohol und Rauschgifte werden nicht toleriert.  

Damit die Gelateria-Arbeit für einzelne nicht zu einer zu grossen Belastung wird, empfiehlt es sich, verschiedene Einsatzteams zu formieren, die dann nach einem festgelegten Arbeitsplan rotieren. Dabei ist eine genaue, einheitliche Einführung unerlässlich! (Damit ein Coupe Maison in etwa immer dasselbe enthält und sich äusserlich auch noch ähnlich sieht...)

Weiter müssen die Aufgaben (Servieren, Coupe zubereiten, Theke usw.) klar geregelt sein und wenn möglich immer von denselben Personen ausgeführt werden (auf diese Weise können Doppelbestellungen vermieden werden...) Da es wöchentlich frische Früchte benötigt, ist es von Vorteil, wenn immer dieselbe Person die Einkäufe tätigt (wegen der Mengenberechnung).

Und noch zum Schluss: Es gibt viel zu tun!

Anwendung:

  • Als Freundschafts-Evangelisation
  • Etwas (Gutes) für das Dorf tun
  • Werbung für die Teenagergruppe 


Quellennachweis

Inhalt: Arbeitsgruppe Teenie, Margrit Hugentobler, Beat Hunkeler, Daniel Sigrist

copyright: BESJ Fällanden www.besj.ch

Bild: Juropa.net www.juropa.net


Die Autoren: Irmgard
Verwandte Artikel: Zeige mehr verwandte Artikel
Artikel schreiben
Youngstars International (ID: 1)
Informationen
Team
Social Media
Sponsoren
YoungstarsWiki unterstützen

IBAN: CH19 0900 0000 6114 0739 1
BIC: POFICHBEXXX
Konto: 61-140739-1 (Postfinance)

YoungstarsWiki.org
Riehenstrasse 41
4058 Basel

Copyright © 2018 YoungstarsWiki.org Über unsMedienImpressumNutzungsbedingungenSite by INFOUND https://www.youngstarswiki.org/wiki/gelateria.html
Feedback