Account anlegen

Entwicklungspsychologie

Zuletzt bearbeitet am 15. Februar 2016
Entwicklungspsychologie

Dieser Artikel beschreibt die Entwicklungstufen von Kindern und Jugendlichen.


Emotionale / Moralische Entwicklung


Kleinkind < 6 Jahren

  • Das Kind ist zufrieden, wenn alle Grundbedürfnisse gestillt sind und alles in Ordnung ist.
  • Es schreit, wenn ihm nicht wohl ist.

Ameisli 6 - 8 Jahren

  • Das Kind nimmt über Gefühle mehr wahr als über Worte. Das gefühlsmässige Empfinden ist sehr ausgeprägt.
  • Es strebt nach Selbstständigkeit: Unternehmungslust, Spass an körperlichen Tätigkeiten, lose Kontakte zu gleichaltrigen, Anerkennung von Regeln und Ordnungen (Autoritätsorientiert), positives Verhältnis zu Eltern und Leitern
  • Es ist stolz auf seine eigenen Leistungen.

Jungschärler 9 - 12 Jahren

  • Das Kind hat eine positive Grundeinstellung zum Leben, ist begeisterungsfähig und offen für neues.
  • Es ist sich seiner Gefühle vermehrt bewusst und lernt sie auch verbal auszudrücken.
  • Es entwickelt die Fähigkeit sich in die Lage einer anderen Person hineinzuversetzen.
  • Ein ausgesprochenes Gefühl für Wahrheit und Gerechtigkeit wird entwickelt.
  • Das Bedürfniss nach Akzeptanz und Anerkennung unter den Gleichaltrigen und Leitern ist vorhanden.
  • Eine Identifikation mit dem eigenen Geschlecht und dessen rollengerechten Verhalten findet statt.
  • Eine Abenteuerlust ist vorhanden.

Teenie 13 - 16 Jahren

  • Der Teenie befindet sich in der Zeit der starken Gefühle und Emotionen.
  • Die Gefühle sind labil und überrollen oft den Verstand und den Willen.
  • Er will sich nicht mehr wie ein Kind behandeln lassen.
  • Er will die Grenze des Körpers erfahren. Sinneserfahrungen werden intensiv ausgelebt.
  • Eine Selbstreflexion findet statt (Suche nach dem Selbst).
  • Er hat nach aussen oft ein schroffes, abstossendes Verhalten, nach innen aber eine riesige Sehnsucht, angenommen und verstanden zu werden.
  • Es findet eine Cliquenbildung statt.

Junge Erwachsene 17 - 20 Jahren

  • Eine emotionale Unabhängigkeit von den Eltern und anderen Erwachsenen wird angestrebt.

Kognitive Entwicklung


Kleinkind < 6 Jahren

  • Blickkontakt
  • 1. Lächeln
  • Nachplappern
  • Erstes Sprechen

Ameisli 6 - 8 Jahren

  • auf sich selber bezogen
  • sprunghaft
  • lebt im Moment
  • ausgeprägte Vorstellungskraft und Phantasie -  hohe Kreativität
  • kann sich etwa 20 - 30 Minuten konzentrieren
  • Märchen und Wirklichkeit gehen ineinander über
  • kann Handlung im Geist umkehren
  • Erleben und Denken betrifft das ganze Kind

Jungschärler 9 - 12 Jahren

  • Wissensdurst, fragt nach Details wie Ursache und Wirkung
  • denkt anschaulich und konkret
  • Zunahme des wirklichkeitsbezogenen, naturwissenschaftlichen Denkens
  • Lernbereitschaft für Interessengebiete
  • denkt über eigene Gefahren nach
  • Wahr ist, was existiert, was nicht existiert ist nicht wahr.

Teenie 13 - 16 Jahren

  • kann logische Schlüsse ziehen
  • sieht Zusammenhänge
  • hinterfragt kritisch
  • Fähigkeit zur Selbstkritik
  • Tendenz zu schwarz - weiss - Malerei
  • Wahr ist, was ich als wahr einsehe. Ich will die Wahrheit selber erfahren / nachprüfen.

Glaubensentwicklung


Kleinkind < 6 Jahren

  • Alles was das Kind mit und an seinen Eltern erlebt, setzt es in religiöse Grunderfahrungen um. Es übernimmt Form und Inhalt ihres Glaubens ohne darüber nachzudenken.
  • Das Kind macht sich unweigerlich eine Vorstellung von Gott anhand der eigenen, sinnlichen und gefühlsmässigen Erfahrungen.

Ameisli 6 - 8 Jahren

  • Sündenbewusstsein noch nicht ausgeprägt
  • ausgeprägtes Konzept von Gut und Böse - schlechtes Gewissen
  • Interesse an Himmel, Engel, Ewigkeit, Geburt, ...
  • Wunder von Jesus und Märchen sind nebeneinander möglich
  • Vorsicht bei bildhafter Sprache, sie nehmen es eins zu eins
  • Kind zweifelt nicht an der Existenz Gottes

Jungschärler 9 - 12 Jahren

  • Fähigkeit sich über Gottes Liebe und Vergebung klar zu werden - Möglichkeit zu klarer Entscheidung für Jesus
  • Bevorzugt wahre Geschichten - Identifikation mit dem Helden
  • Vorsicht bei Wundergeschichten
  • Oft unterteilt das Kind sein Leben in einen religiösen und alltäglichen Bereich.

Teenie 13 - 16 Jahren

  • kritisches Hinterfragen
  • überprüfen und übernehmen oder ablehnen von Werten
  • Suche nach dem eigenen Glauben
  • "Will ich fromm sein, auch wenn die Welt anders ist?"
  • Oft neues Ja zu Jesus

Junge Erwachsene 17 - 20 Jahren

  • oft Glaubenskrise bei religiös Aufgewachsenen: Bin ich so, weil ich so erzogen worden bin, oder will ich so sein und das Leben entsprechend gestalten?
  • teilweise Übernahme von Werten und Verhaltensweisen der Eltern / Erzieher


Bildnachweis


Die Autoren: LukiLeu, severin
Verwandte Artikel: Zeige mehr verwandte Artikel
Artikel schreiben
Informationen
Team
Social Media
Sponsoren
YoungstarsWiki unterstützen

IBAN: CH19 0900 0000 6114 0739 1
BIC: POFICHBEXXX
Konto: 61-140739-1 (Postfinance)

YoungstarsWiki.org
Riehenstrasse 41
4058 Basel

Copyright © 2020 YoungstarsWiki.org Über unsMedienImpressumNutzungsbedingungenSite by INFOUND https://www.youngstarswiki.org/wiki/entwicklungspsychologie.html
Feedback