Account anlegen

Einfaches Musikinstrument: Diddly Bow

Zuletzt bearbeitet am 28. Mai 2018
Einfaches Musikinstrument: Diddly Bow

Ein Diddly Bow war ursprünglich eine Beschäftigung für Farm-Kinder. Es handelte sich meist um irgendeinen Stock, einen Besenstil oder ähnliches, an dem eine Blechdose befestigt und dann ein Draht gespannt wurde. Durch Zupfen kann man Töne spielen und mit dem Auflegen eines Flaschenhalses auf die Saite kann man die Tonhöhe verstellen.


Selber bauen

Diese Idee habe ich für ein Freizeitangebot weiterentwickelt. Ziel war es, ein Instrument zu bekommen, mit dem es möglich ist auch in einer Gruppe zusammen zu spielen. Die angehängte Anleitung beinhaltet deshalb eine stimmbare, stabile Version des Diddly Bows mit möglichst preiswerten Materialien.

Folgende Materialien werden benötigt:

  • 1x Rundholzstab (Ø ~2,2cm, Länge ~80-100cm)
  • 1x leere Konservendose (je größer desto lauter)
  • 1x Gitarren-Mechanik (bekommt man bei eBay oder teuer in Musikläden)
  • 1x Gitarren-Saite (Stahl, je dünner, desto höher der Ton)
  • 2x Schraube (6,4 x 40, durchsteck)
  • 2x Mutter (M6, selbstsichernd)
  • 4x Unterlegscheibe (6,4mm)
  • Alu- oder Kupfer-Rohr (Ø ~2,2-2,5cm, Länge ~5cm)

Zeitplanung:

  • Ein Nachmittag mit 4 Stunden reicht zur Erstellung eines Diddlybows für jeden Teilnehmer aus.

Tipps

Ich habe dieses Projekt nun schon auf mehreren Freizeiten angeboten. Einiges ist mir dabei besonders aufgefallen:

  • Achtet darauf, dass genügend Werkzeug vorhanden ist - je mehr Teilnehmer gleichzeitig arbeiten können, desto weniger Langeweile kommt auf und desto schneller könnt ihr auch anfangen damit zu musizieren.
  • Genau so wichtig wie das Werkzeug ist auch die Anzahl der Mitarbeiter. Eine 5-zu-1-Betreuung ist gut, auch weil evtl. etwas Erklärung und Hilfe notwenig ist. Die Mitarbeiter sollen den Ablauf des Baus kennen.
  • Unterschätzt nicht, wie scharfkantig die Konservendosen seinen können! Gerade beim Stechen des Lochs verletzt man sich ganz schnell mal.
  • So teuer sie auch sein mögen: Kauft lieber Gitarren-Meschaniken im Musikladen eures Vertrauens. Bei 0,50€ pro Stück aus China kann es schnell mal passieren, dass die Halterungen bei der nicht ganz ebenen Unterfläche des Stocks verbiegen und sie nicht mehr funktionieren. Das ist nicht nur eine Menge Ausschuss, das frustriert auch die Teilnehmer.
  • Zum Spielen: Wie in der Anleitung beschrieben, kann man für den Anfang immer den Grundton der jeweiligen Akkorde spielen (Also der Ton, der in Liederbüchern über dem Text steht) - bei Kleineren vielleicht am Anfang jeden Takts, sonst auch im 4/4-Takt oder wie es vom Rythmus her passt. Fortgeschrittenere Musiker können die Akkorde der Lieder in ihre Bestandteile zerlegen und die Diddly Bow Spieler in Gruppen aufteilen, die dann jeweils einen Ton der Akkorde übernehmen.


Copyright

Alle Bilder und Texte sind von mir persönlich erstellt. Die Anleitung darf nach Belieben verteilt, kopiert, verändert und benutzt werden, solange dabei diese Verwendungsregel erhalten bleibt. Die Anleitung wird "wie sie ist" zur Verfügung gestellt; ich gebe keine Garantie für Vollständigkeit und Funktionalität.


Artikel schreiben
Informationen
Team
Social Media
Sponsoren
YoungstarsWiki unterstützen

IBAN: CH19 0900 0000 6114 0739 1
BIC: POFICHBEXXX
Konto: 61-140739-1 (Postfinance)

YoungstarsWiki.org
Riehenstrasse 41
4058 Basel

Copyright © 2018 YoungstarsWiki.org Über unsMedienImpressumNutzungsbedingungenSite by INFOUND https://www.youngstarswiki.org/wiki/einfaches-musikinstrument-diddly-bow.html
Feedback